VON DEN OLIVEN ZUM ÖL

OLIVENHAINE

Die Olivenhaine bedecken etwa 27 Hektar Fläche und wachsen auf einem Tuffsteinterrain, welches unserem Öl einen intensiven und harmonischen Geschmack verleiht. Unsere Olivenbäume sind im Durchschnitt 60-70 Jahre alt. Wir kultivieren sie nur mit organischem Dünger und führen im jährlichen Rhythmus die „Kunst“ des Olivenbaumschnitts durch.

ERNTE

Die Ernte findet zwischen November und Dezember statt, je nach Reifezustand der Oliven. Färben sich die Oliven, werden sie manuell durch „Herabschlagen“ oder mechanisch mit elektrischen Kämmen geerntet (Voraussetzung ist, dass die eine Hälfte der Farbe der Oliven Grün und die andere Violett ist).

PRESSUNG UND EXTRAKTION

Das Terradiva Bio Olivenöl Nativ Extra (Erste Güteklasse) wird durch rein mechanische Verfahren und ohne die Einwirkung von Chemikalien direkt aus unseren Oliven gewonnen. Das Ernten und Pressen erfolgt innerhalb von 24 Stunden und die Kaltextraktion bei einer Temperatur von unter 27 ° C. Dies ermöglicht, die hohe Qualität des Olivenöls und so die Polyphenole (natürliche Bestandteile der antioxidativen Aktivität) zu erhalten.

ABFÜLLUNG UND LAGERUNG

Das Bio Olivenöl Nativ Extra wird in dunklen Flaschen und Räumen gelagert, um es vor Licht und Hitze zu schützen. Auf diesem Weg wird der Oxidation und somit dem Verlust von ernährungsphysiologischen Eigenschaften des Öls vorgebeugt. Das Olivenöl selbst ist ein sehr gutes Konservierungsmittel und wir verwenden es auch zur Zubereitung von mariniertem Gemüse.